Donnerstag, 19. August 2021

protokoll einer einsamkeit

vor der haustür
streife ich den kitsch
aus den augen
die stimme
lege ich reimlos
an der gardarobe ab

an tagen ohne bedeutung
mache ich notizen
damit ich nichts vergesse

die wand kennt mich
und der lampenschirm
wenn das telefon klingelt
bin ich nicht da

Samstag, 7. August 2021

sprichst mich stumm

in den umlauten
deiner glücksmomente
findet mich
eine wolkige stille

du fragst mich
nach der schüchternheit
unserer begegnung
wiegst das leichte nach

verschweigst dir selbst
das beben auf der haut
sag jetzt nicht baby
dass es am wetter liegt
oder an den umlauten

verletzlichkeit des augenblickes

in den armen eines anderen bleibt man nicht derselbe mensch vielmehr vermischen sich durch die berührung zwei seelenteile die erkenne...