Sonntag, 23. Dezember 2018

dezemberwort



einmal erzähle ich dir
von der schneestille
im dezember

dumpfes schweigen
bedeckt alles gesagte /gedachte / erlebte
ein neuer anfang

wirbelt keinen staub mehr auf
atmet frieden
auf das land



ALLEN MEINEN FREUNDEN UND LESERN DIESES BLOGS EIN BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST UND ALLES GUTE FÜR 2019

Mittwoch, 14. November 2018

silenta

auf der stuhllehne hängt  verwaschen
zeitlosigkeit
und von den wänden
blättert das lied
vergangener farben

mondsüchtig streicht die nacht
um das haus
die sehnsucht zerknittert
unter dem laken

immer wieder
stehst du neben dem schatten
und wirfst mir sonne zu

Montag, 13. August 2018

modeschau

vielleicht trage ich mein neues sommergedicht
lärmlos / flatterhaft / kurz
tänzelnd zwischen den konsonanten
die trägerspangen
aus blauen satzzeichen

in einem atemzug
legt sich ein vers auf deine lippen
finde mich
in einem wort

Montag, 25. Juni 2018

erste liebe

auch nach jahrzehnten
trägt sie immer noch
in der erinnerung
einen funken
notlicht

Anmerkung:

eines der Siegergedichte beim Lyrikwettbewerb 2017 "Lyrik in Köln"

Mittwoch, 6. Juni 2018

demut

ein hochfliegen
so leicht

nein leicht ist es nicht
aus diesem raupenleben
zu entkommen

die träge der tage
im gepunkteten gewand
ich sage dir
nichts weiß ich

nichts
vom fliegen
und nichts vom fallen

Mittwoch, 30. Mai 2018

anstrich

schon seltsam
wie mein leben
immer wieder
die sehnsucht
von den herzwänden kratzt
wohl wissend
dass diese farbe
keinen löschfaktor hat

Donnerstag, 12. April 2018

in aller stille

oft zählte ich deine  lidschläge
wenn wir uns gegenüber standen
wir zerredeten das alltägliche
planten unmögliches
schwiegen
ohne uns weh zu tun

lachten laut
zu laut manchmal
doch immer liebte ich dich
die jahre hindurch
in aller stille

Montag, 26. März 2018

#keinland


nein keine fahne brauche ich
kein vaterland

nur
erde unter den füßen

einen reisepass
für amerika
wenn die sehnsucht größer ist
als der berg
vor meinem haus

und wenn du vorbeigehst
dein
"ciao bella"

Literaturfestival 2018

LESUNG IM UFO IN BRUNECK




Donnerstag, 1. Februar 2018

durch.blick

kälte die ankommt wie ein reisender
aussteigt - sich umsieht

im schneetreiben
der himmel ist offen
zähmst du die gedanken

nur einen blick
durch die flocken
spüre ich

Montag, 22. Januar 2018

reflexion

an schüchternen tagen flüstert der baum
fallen blätter

leise

windlaunig auch
mein leben ohne dich
in nur einem einzigen gedicht
steht dein name

leeres haus

gestern habe ich das haus leergefegt die fensterscheiben zerbrochen den hausrat auf den müll geworfen die vorhänge verbrannt teppiche e...