Dienstag, 13. Juli 2021

still-leben

 

abtauchen ins unendliche
zu den worten
in die sprache meiner ahnen
zu den versen meiner kindheit
auch wenn sich nichts reimt
das leben schon gar nicht
da geht es meistens
mehr drunter als drüber
nur in den leisen vokalen
eines gedichtes
wohnt meine sehnsucht

leeres haus

gestern habe ich das haus leergefegt die fensterscheiben zerbrochen den hausrat auf den müll geworfen die vorhänge verbrannt teppiche e...