Montag, 7. November 2022

luftwiderstand

im gesicht faltet sich
die sprache der jahre
aus den augen verlieren wir
den blick

ich atme deine haut
in mein herz
du sprichst so leise
dass ich dich kaum hören kann

ich sagte dir gestern
liebe ist wie schnee
du sahst mich an
hast es nicht verstanden

2 Kommentare:

  1. Das berührt mich tief und ich kann mich gut selbst wiederfinden. Es ist ein wundervolles Gedicht.

    Liebe Grüße
    isabella

    AntwortenLöschen

verletzlichkeit des augenblickes

in den armen eines anderen bleibt man nicht derselbe mensch vielmehr vermischen sich durch die berührung zwei seelenteile die erkenne...