Sonntag, 10. Februar 2013

Smilla

mit offenem mund
himmelwärts
schneeflocken schmelzen lassen
tausendsiebenhundertzwanzig mal
kaltgepresste offenbarung
so wird es nie mehr sein

krähenlied

das lied der krähen im wind
und ein bisschen unglück
in der tasche
nachts weben wir liebe
mit grashalmen des letzten sommers
als ob nichts wäre
der winter ist noch lang
das flattern der flügelschläge in den bäumen
und das laute gekrächze
ängstigen mich längst nicht mehr

leeres haus

gestern habe ich das haus leergefegt die fensterscheiben zerbrochen den hausrat auf den müll geworfen die vorhänge verbrannt teppiche e...